Landesferienkurs für Musik e. V.

Das Schloss Noer


Bild "schlosskonzert.jpg"
Der Landesferienkurs findet seit 2009 im Schloss Noer in der Eckernförder Bucht statt. Es bietet Platz für über 60 Teilnehmer_innen und die Dozent_innen. Das Schloss Noer wurde von 1708 bis 1711 gebaut und bis 1928 als Gutshaus genutzt. Nachdem es im Jahr 1933 ausbrannte wurde es zu dem heute noch existierenden Bau umgestaltet, der sich an dem Bau von 1711 orientiert.

Seit 1960 wird das Schloss als Jugendbildungs- und Begegnungstätte genutzt. Zahlreiche Chöre, Schulen, Ensembles und Big Bands aus dem ganzen Norden nutzen heute die Anlage für Probenphasen und Konzertvorbereitungen. Das Schloss verfügt im Hauptgebäude über zwei große Probenräume, die, mit einem Klavier ausgestattet, für Chor-, Orchester- und Ensembleproben sehr geeignet sind. Ergänzend wurde im ehemaligen Pferdestall ein  eigens für Big Bands konzipierter Raum geschaffen.

Zu dem Schloss gehört neben dem prachtvollen Hauptgebäude und dem einladenden Vorplatz ein großes Waldstück durch das der kurze Weg zum Strand führt.

Im nahegelegenen Krusendorf findet in der schönen, 1737 gebauten, Dreifaltigkeitskirche  das Abschlusskonzert des Kurses statt.
Es ist für den Kurs ein großes Glück Jahr für Jahr im Schloss Noer, mit seiner ruhigen Lage und seiner guten Ausstattung, zehn spannende und inspirierende Tage voller Musik und Begegnung erleben zu dürfen.

Die Adresse ist:
Schloss Noer
Zum Hegenwohld 1
24214 Noer
| moziloCMS 1.12.beta4 | Sitemap | Letzte Änderung: Landesferienkurs für Musik 2018 (18.05.2018, 14:29:09) |